top of page

Griechischer Oregano (Origanum vulgare ssp. hirtum)

Beim Griechischen Oregano (Origanum vulgare subsp. hirtum) handelt es sich um eine Unterart des gewöhnlichen Oregano (Origanum vulgare).

Dem Griechischen Oregano wurde eine aufgrund seines spezifischen natürlichen Auftretens in Griechenland eine eigene Unterart gewidmet.

Während die meisten Oregano-Arten ab Juli kleine, rosa Blüten ausbilden, erstrahlt der Griechische Oregano in einem reinen Blütenweiß.

Im Geschmack und Aroma-Intensität werden dem griechischen Oregano eine stärkere Geschmacksnote gegenüber vielen seiner Artverwandten zugesprochen.

Kretischer Oregano (Origanum onites) hat ähnliche Aromen wie der Oreganum hirtum. Sein ätherisches Öl kann von anderen Arten unterschieden werden.

Die idealen klimatische Verhältnisse in Griechenland, die Höhenlage, die Sonne, die Meeresbrise und der reich mit Spurenelementen versehene Boden, machen den griechischen Oregano zu einem der besten der Welt.

Der winterfeste Griechische Oregano hat den intensivsten Geschmack aller bekannter Oregano-Sorten, den er auch nicht durch das Erhitzen beim Kochen verliert. Im Gegensatz zu anderen Arten blüht er weiß, weswegen man ihn oft als "Weißer Dost" bezeichnet.

oregano-74366_640.jpg

Detail-Abbildungen mit einem Klick vergrößern

KK-01-008-min.jpg

       Oregano     
35-900

Oregano KK-04-058.jpg
Oregano KK-09-054.jpg
Oregano KK-06-060.jpg

Oregano 
45-850

Oregano 

95-450

Oregano 

15-800

Inhaltsstoffe 
ätherische Öle (Sesquiterpine; Cymol; Carvacrol; Linalool; Thymol), Flavonoide
Gerbstoffe, Bitterstoffe
Phenolsäuren,

Saponine

bottom of page