Unsere Farmer, ihr Zuhause und ihre Kräuter.

Wir möchten Sie mit auf die Reise nehmen, um Ihnen zu zeigen, wo unsere Kräuter wachsen, wer diese anpflanzt und erntet.
 

Es hat sich die letzten Jahre viel getan. Die Bürokratie und
die finanziellen Anforderungen hatten bislang viele Bauern davon abgehalten, ihre Kräuter und Tees in kbA anzubauen.


Das änderte sich die letzten Jahre merklich, die jüngere Generation rückte nach, meist die Söhne und Töchter der

zuvor genannten Bauern übernahmen die Landwirtschaft

ihrer Eltern, oft als Diplom-Agrarwirte, ausgestattet mit einem guten Wissen.

Der Farmer hier in Griechenland bewirtschaftet in nachhaltigem bkA überschaubare Flächen, was im Ergebnis

auch entsprechende Ernte-Mengen bedeutet.


Das ist aber auch eine große Chance qualitativ hochwertige Ware zu produzieren.


Und diese Ware bieten wir Ihnen an. 


Die Auswahl erfolgt zusammen mit unserem Dipl.-Agrarwirt Herrn Christos Kavounis. Nach Qualitätskriterien, definiert durch organoleptische Parameter und Inhaltsanalysen.

Farmer Andreas & Nektarios aus Kreta, Lasithi, Sitea

Andreas & Nektarios haben die Landwirtschaft ihrer Eltern übernommen. Schon als Kinder hatten sie einen engen Bezug zu den Kräutern, mit denen sie aufwuchsen. Sie lernten schon als Kinder die vielfältigen heimischen Kräuter unter Anleitung ihrer Eltern zu kultiviern und anzupflanzen.

Andreas & Nektarios schlossen sich zusammen und kultivieren die Kräuter in in der Nähe ihrer Heimat, Lasithi, Sitea, im Nordosten von Kreta.

In der Nachbarschaft ihrer Felder befinden sich archäologische Stätten aus minoischer Zeit, eine minoische Siedlung mit einem Gräberfeld.

Das Mikroklima in dieser kargen Macchie kommt dem Anbau der Kräuter entgegen. Meeresnähe, mediterrane Braunerden und Terra Rossa-Böden, ausgeglichene Temperaturen, viel Sonne sind die Heimat vieler Kräuter. Kreta ist ein einzigartiges Kräuterparadies! 


Bereits Ende Februar beginnt die Blütenzeit der Kräuter, die Luft ist getränkt mit den verschiedensten Kräuterdüften. Der milde, aber intensive Duft des Oreganos mischt sich mit dem kräftigen, blumigen Duft des Cistus. Und noch viele andere duftende Kräuter, wie Minzen, Thymian, Salbei oder Rosmarin versuchen durch die Ausscheidung ihrer ätherischen Öle, die Verdunstung zu vermindern.

Andreas & Nektarios bauen (auch für Pharma und Kosmetik) folgende Kräuter an: 

Eukalyptus, Echter Lorbeer, Basilikum, Majoran, Oregano Onites, Lemon verbena, Ringelblume, Artemisia, echte Kamille, Polei-Minze, Diptam-Dost, echter Salbei, Zistrose, Bergbohnenkraut, echter Thymian, Rosmarin und Olivenblätter. 

Alle Kräuter von Andreas & Nektarios sind katalogisiert unter KK-07. 

Sie finden diese auf der Übersicht Teekräuter & Übersicht Gewürzkräuter

Andreas

Andreas 

Nektarios 

Bilder durch Anklicken vergrößern.

Dictam-Jungpflanzen im Januar
Dictamnus Februar 21-min.jpg
Ringelblumen_2-min.jpg
Dictamnus-Feld

Farmer Nikos aus Paphos, Zypern

Nikos ist Agrarwissenschaftler und betreibt zusammen mit seinem Vater, einem bekannten Pharmakologen und Professor,

seit 30 Jahren biologischen Anbau am Fuße des Troodos-Gebirges auf der Insel Zypern.

 

Das einzigartige Territorium der Region, der Paphos-Wald, ist die ideale Heimat für Arten, wie Origanum Dubium, die auf Zypern heimisch sind, und die hauptsächlich dort, in felsigen Gebieten in verschiedenen Lebensräumen, in einer Höhe (zwischen 200 - 1000m) gefunden werden und gedeihen. Das Land dieser Bauern ist buchstäblich vom Wald umgeben. Die Plantagen sind biologisch zertifiziert.

 

Die außergewöhnlichen organoleptischen Eigenschaften ihrer Produktion beruhen auf der Tatsache, dass alle ihre Anpflanzungen nicht bewässert werden, so dass die Pflanzen wirklich gezwungen sind, sich selbst zu schützen und mehr ätherische Öle zu produzieren.

Jedoch ohne Bewässerung sind die Erntemengen schwer vorher zusagen, das Risiko von Ernteausfällen besteht. 

Nikos' Familie baut folgende Kräuter an: Cistus creticus, Origanum dubium, Origanum marjorana, Satureja thymbra, Salvia fruticosa und Salvia rosmarinus 

Alle Kräuter von Nikos sind katalogisiert unter KK-03. 

Sie finden diese auf der Übersicht Teekräuter & Übersicht Gewürzkräuter

Bilder durch Anklicken vergrößern.

Majoram cyprus-min.jpg
Neue Majoran Ernte in Zypern steht an!.j
Cistus flower-min.jpg
Majoram%20plant%20Zyprus-min_edited.jpg

Farmer Georgios von Magnesia, Mount Othris, Zentralgriechenland

Bilder durch Anklicken vergrößern.

Am Fuße des Berges Orthris, in Mittelgriechenland, an der Ägais, baut die Familie von Georgios seit 3 Generationen Kräuter an. Vater, Sohn und Enkel, sie alle arbeiten noch immer zusammen und helfen sich gegenseitig.

Jede Generation bringt ihr wertvolles Kapital ein: der Großvater die Weisheit seiner Erfahrung auf dem Feld, der Vater seine Fähigkeiten in der Anpflanzung und das Verständnis für alle Bedürfnisse der Verwaltung eines Unternehmens und der Sohn mit seinem professionellen Wissen als Dipl.-Agronom.

 

Der Anbau der Kräuter beginnt an den Ausläufern des Berges, für Kulturen wie Kamille, und setzt sich fort bis zur Höhe von 1100 m, für Kulturen wie Oregano und griechischen Bergtee, Sideritis, die natürlich in dieser Höhe wachsen.

Die meisten Kulturen werden nicht bewässert, abgesehen von Calendula und Zitronenverbene.

Die Familie gehörte zu den ersten Produzenten in Griechenland, die als biologisch zertifiziert wurden.

 

Ihre Produktion besteht aus: Origanum vulgare hirtum, Thymus vulgaris, Thymus capitatus, Sideritis scardica, Sideritis raeseri, Majoran, Zitronenverbene, Kamille, Minze, Salbei (Salvia officinalis und fruticosa), Calendula officinalis und Rosmarin.

Alle Kräuter von Gergios sind katalogisiert unter KK-01. 

Sie finden diese auf der Übersicht Teekräuter & Übersicht Gewürzkräuter

tea grandma-min.jpg
tea pgrandpa-min.JPG
Sideritis scardica fields Othris Mountai
sideritis harvest mylona efrosini-min.jp
Chamomile harvest-min.jpg
planting 2-min.JPG

Nikos, der Safran-Farmer von Kozani

Kozani ist die einzige und berühmteste Anbauregion in Griechenland für diese wertvolle Pflanze: Crocus sativus.

 

Es gibt einen Dorfkomplex in der Präfektur Kozani, wo Safran seine ideale Umgebung zum Wachsen findet.

Der Anbau und vor allem die Ernte und Trocknung der Staubgefäße erfordert eine sehr sorgfältige und sensible Handhabung sowie großes Wissen und Erfahrung.

All dies findet man bei unserem Safrananbauer, Herrn Nikos , der 1974 mit dem Anbau von Safran begonnen hat und seither biologischen Crocus sativus von höchster Qualität produziert. 

In den letzten 10 Jahren sind seine drei Kinder nach dem Ende ihres Studiums in ihr Dorf zurückgekehrt, um das kultivierte Erbe ihres Vaters fortzusetzen.

Den Safran von Nikos sind katalogisiert unter KK-08 

Sie finden diesen auf der Übersicht Gewürzkräuter

Bilder durch Anklicken vergrößern.

Safran-Feld.jpg
Safran-Blüte bei der Ernte.jpg

Wir sind gerade dabei, das Fotomaterial und die Infos unserer anderen Farmer zu sichten. In Kürze werden wir Ihnen diese hier vorstellen können!